Darf man trotz Bluthochdruck Cialis, Levitra, Spedra oder Viagra einnehmen?

Auch wenn Ihr Bluthochdruck (oder Ihre Hypertonie) eine Erektionsstörung (ED) verursacht hat, haben Sie allen Grund, optimistisch in die Zukunft und ein gesundes Sexualleben zu schauen. ED ist ein häufiges Problem im Zusammenhang mit Bluthochdruck, aber es gibt viele bewährte Behandlungen, die Sie ausprobieren können.

Die erste Wahl eines Arztes zur Behandlung von Erektionsstörungen ist in der Regel eine der Pillen, die als PDE5-Hemmer bezeichnet werden. Zuerst gab es Viagra, aber jetzt gibt es auch andere Medikamente. Alle diese Medikamente wirken auf ähnliche Weise. Sie erhöhen nicht das sexuelle Verlangen.

Männer, deren Blutdruck nicht unter Kontrolle ist und die Alpha-Blocker (bei Bluthochdruck oder Prostataproblemen) einnehmen, sollten keine ED-Medikamente einnehmen.

Dr-Caroline-Fontana

Dr. Caroline Fontana

Expertin für Erektionsstörungen bei 121doc.de

Dr. Caroline Fontana machte ihren Doktor im Jahr 2011 an der Positivo Universität in Brasilien. Sie ist aktives Mitglied der Royal Society of Medicine und British Medical Association. Alle Artikel von Dr. Fontana ansehen.

War dieser Beitrag hilfreich?

Ähnliche Beiträge