Haben Viagra Generika die gleiche Wirkung wie das Original?

Aus medizinischer Sicht sind sie gleich – Viagra Connect, Viagra und Sildenafil sind alle verwandt, weil sie den gleichen Wirkstoff, Sildenafil-Citrat, enthalten. Dadurch haben sie alle den gleichen Effekt während der Behandlung. Der einzige Unterschied ist das Branding:

  • Sildenafil ist ein Generikum und wird von mehreren Herstellern hergestellt. 
  • Viagra, ist die von der Firma Pfizer patentierte Markenversion von Sildenafil.
  • Viagra Connect ist “rezeptfreies Viagra”, das ebenfalls von Pfizer hergestellt wird.

Sildenafil wurde zuerst durch Zufall entdeckt – Sildenafilcitrat (der Wirkstoff in allen 3 Medikamenten) wurde als Behandlung von Erektionsstörungen unbeabsichtigt gefunden. Die Forscher, die es entdeckten, testeten ursprünglich neue Behandlungen gegen Bluthochdruck (Hypertonie). Sildenafil hingegen hat die Symptome der Hypertonie nicht richtig gelindert.

Stattdessen fanden 80% der 4000 männlichen Teilnehmer heraus, dass sie bei der Einnahme von Sildenafil leichter eine Erektion bekamen. Daher wurde das Medikament einer Prüfung unterzogen und später von der Food and Drug Administration (FDA) für die Behandlung von ED zugelassen.

Das Patent für Sildenafil-Medikamente wurde von Pfizer eingereicht – Viagra entstand aus der Identifizierung von Sildenafil als ED-Behandlung. Obwohl beide Präparate gleich sind, ist Viagra der Markenname für das Sildenafil, das von der Firma Pfizer produziert und verkauft wird. Bis das Patent abgelaufen war und Sildenafil als billigeres Generikum verkauft werden konnte.

Viagra Connect wurde dann als Apothekenmedikament (PMED) zugelassen – es wirkt wie Sildenafil und Viagra, benötigt aber kein Rezept. Der Grund für die Einführung von Viagra Connect war die Reduzierung der Anzahl der Männer, die Viagra aus illegalen Quellen kaufen, da sie nicht zu ihrem Hausarzt gehen wollen, um ein Rezept zu bekommen.

Dr-Caroline-Fontana

Dr. Caroline Fontana

Expertin für Erektionsstörungen bei 121doc.de

Dr. Caroline Fontana machte ihren Doktor im Jahr 2011 an der Positivo Universität in Brasilien. Sie ist aktives Mitglied der Royal Society of Medicine und British Medical Association. Alle Artikel von Dr. Fontana ansehen.

War dieser Beitrag hilfreich?

Ähnliche Beiträge