Sollte man Viagra mit dem Essen einnehmen?

Lebensmittel können die Wirkung von Viagra verzögern. Wenn Sie Viagra auf vollen Magen einnehmen, ist es unter Umständen nicht so effektiv (besonders wenn Sie eine große oder fetthaltige Mahlzeit zu sich nehmen).

Die Einnahme von Viagra zu einer Mahlzeit, insbesondere einer schweren Mahlzeit, führt dazu, dass die Aufnahme des Medikaments länger dauert. Längere Aufnahmezeiten bedeuten, dass Viagra nicht so konzentriert im Blut ist und daher möglicherweise nicht so effektiv ist. Das kann bedeuten, dass Ihre Erektion später eintritt und weniger stark ist ausfällt als erwartet. Dazu kann es passieren, dass die Dauer Ihrer Erektion nicht so lang ist, wie gewohnt. 

Nach Angaben der FDA zugelassenen Verschreibungsinformationen kann Viagra 30 Minuten bis 4 Stunden vor sexueller Aktivität eingenommen werden. Sie sollten immer mit Ihrem Arzt darüber sprechen, wann Sie Viagra einnehmen müssen, um die besten Ergebnisse für sich zu erzielen.

Sicherheitsbedenken im Zusammenhang mit Veränderungen der Absorption

Leber- und Nierenerkrankungen können die Art und Weise verändern, wie Ihr Körper Viagra aufnimmt und einige Medikamente können mit Viagra in Wechselwirkung treten. Es ist wichtig, dass Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Krankengeschichte und die Medikamente, die Sie einnehmen, sprechen, da Sie möglicherweise eine kleinere Anfangsdosis benötigen oder Viagra für Sie überhaupt nicht geeignet sein kann.

So können beispielsweise Menschen mit Leber- und Nierenerkrankungen nur die geringste Dosis vertragen und Menschen, die Medikamente wie Nitrate für bestimmte Herzerkrankungen oder Riociguat zur Behandlung der pulmonalen arteriellen Hypertonie einnehmen, sollten Viagra überhaupt nicht einnehmen. 

Essen vor dem Sex

Unabhängig davon, welche Medikamente Sie einnehmen, ist es keine gute Idee, eine große Mahlzeit vor dem Sex zu sich zu nehmen. Wenn Sie eine große Mahlzeit verzehren, leiten Sie auf natürliche Weise den Blutfluss in Magen und Darm um, um bei der Verdauung zu helfen.

Das bedeutet, dass Sie weniger potenziellen Blutfluss haben, um eine feste, dauerhafte Erektion zu bekommen. Es ist keine große Sache, aber eine üppige Mahlzeit vor dem Sex ist nicht der beste Weg, um eine starke Erektion zu erlangen.

Dr-Caroline-Fontana

Dr. Caroline Fontana

Expertin für Erektionsstörungen bei 121doc.de

Dr. Caroline Fontana machte ihren Doktor im Jahr 2011 an der Positivo Universität in Brasilien. Sie ist aktives Mitglied der Royal Society of Medicine und British Medical Association. Alle Artikel von Dr. Fontana ansehen.

War dieser Beitrag hilfreich?

Ähnliche Beiträge