Erektionsstörungen Selbsthilfe

Online Apotheken für Potenzmittel wie Viagra und Co. – auf was Sie achten können

Potenzmittel online einkaufen? Ist das legal? Und falls ja, wo? Und wie erkenne ich eine seriöse, lizenzierte Online Apotheke? In diesem Artikel finden Sie alles, was Sie wissen müssen, wenn Sie sich online Potenzmittel verschreiben lassen möchten.

Potenzmittel online bestellen – geht das?

Der Großteil der Männer verspürt verständlicherweise keine allzu große Lust, über das Thema Erektionsstörungen zu sprechen. Die logische Konsequenz: die offenen Fragen werden aus der Anonymität an Google gestellt. Google wiederum spuckt nicht selten Fehlinformationen über die Selbstmedikation mit Viagra und Co. aus. Daher sollten Sie beim Erwerb von Potenzmitteln im Internet stets auf der Hut sein. 

Ja, Sie können sich über das Internet Potenzmittel wie Viagra oder Cialis verschreiben lassen. Legal ist es jedoch nur dann, wenn Sie sich das Potenzmittel über eine lizenzierte Online Apotheke verschreiben lassen. Wie das genau abläuft, haben wir auch unter: https://www.selbsthilfe-impotenz.org/potenzmittel-legal-online-kaufen genau beschrieben.

Auch im Internet gilt: für ein verschreibungspflichtiges Arzneimittel benötigen Sie ein Rezept. Anbieter, die Ihnen Potenzmittel ohne Vorlage eines gültigen Rezepts anbieten sind unseriös und machen sich zudem strafbar. Sie sollten daher Abstand zu solchen Händlern halten -– im schlimmsten Fall erhalten Sie gefälschte Ware, die Ihre Gesundheit in höchstem Maße gefährden kann.

Und trotzdem ist es für Sie als EU-Bürger möglich, sich online legal Potenzmittel verschreiben zu lassen. Durch die sogenannte Patientenmobilität ist das heutzutage sogar sehr einfach. Diese besagt nämlich, dass Sie als EU-Bürger die freie Wahl haben, in welchem EU-Land Sie sich von einem Arzt behandeln lassen möchten.

Nun haben Online Apotheken wie z. B. 121doc haben ihren Sitz in Großbritannien. Ein Besuch in London? Klingt erst mal aufregend, ist für viele aber aufgrund des beruflichen Alltags eher umständlich. Doch auch hier gibt es eine positive Nachricht: aufgrund der fortschrittlichen Gesetzeslage in Großbritannien dürfen zugelassene Ärzte auch mittels Telemedizin Rezepte ausstellen. Im Klartext heißt das, dass eine Online Apotheke Ihnen den folgenden Service bietet:

  1. Beratung eines in der EU zugelassenen Arztes
  2. Ausstellung des gewünschten Rezepts (bei gesundheitlicher Eignung)
  3. Direkter und diskreter Versand zu Ihnen nach Hause

Der unangenehme Gang zur Apotheke zwei Straßen weiter ist daher nicht mehr nötig.

Lizenzierte Online Apotheken wie z. B. 121doc oder fernarzt.com bieten ein breites Sortiment an Potenzmitteln an. Aber nicht nur die Medikamente selbst werden hier angeboten. Viel wichtiger: eine professionelle Beratung eines in der EU zugelassenen Arztes wird der Bestellung von Potenzmitteln vorgeschaltet. Sie als Patient lassen sich online anhand eines Fragebogens oder Skype Gesprächs anonym beraten und erhalten bei Eignung das gewünschte Potenzmittel diskret per Post nach Hause.

Checkliste: Die wichtigsten Sicherheitsmerkmale einer seriösen Online Apotheke

Sie fragen sich jetzt, wie Sie seriöse Online Apotheken erkennen? Keine Sorge, wir geben Ihnen 5 Sicherheitsmerkmale an die Hand! Achten Sie bei der Online Recherche unbedingt auf die folgenden Aspekte:

  1. Lizenz / Sicherheitslogo 
  2. Sitz in der EU
  3. Impressum und AGB vorhanden
  4. Rezept wird im Bestellvorgang geprüft / ausgestellt
  5. Zahlungsmöglichkeiten sind Verbraucherfreundlich (bei verschreibungspflichtigen Medikamenten jedoch kein PayPal)

Sind diese Sicherheitsmerkmale erkennbar, können Sie davon ausgehen, dass es sich um eine seriöse und lizenzierte Online Apotheke handelt.

Sicherheitslogo Online Apotheken EU

Das EU Sicherheitslogo ist ein sehr hilfreiches Element, wenn es darum geht, die Glaubwürdigkeit einer Online Apotheke zu checken. Mit einem Klick auf das Logo gelangen Sie zu einem offiziellen Register. In diesem Register sind z. B. Name und Anschrift des Anbieters gelistet – diese Daten können Sie direkt mit den auf der Website abgebildeten Daten abgleichen.

Noch immer unsicher? Wir stellen Ihnen gerne eine Auswahl an seriösen und lizenzierten Online Apotheken zur Verfügung:

Seriöse Online Apotheken im Check


121docEuroClinixHealthExpress
Sitz des AnbietersGroßbritannien (Deutsches Apothekengesetz wird beachtet)Großbritannien (Deutsches Apothekengesetz wird beachtet)Großbritannien (Deutsches Apothekengesetz wird beachtet)
AngebotMännergesundheit (Erektionsstörungen, Haarausfall, vorzeitiger Samenerguss), Verhütungsmittel, Asthma, Geschlechtskrankheiten, Allgemeinmedizin, Reisemedizin, HautpflegeMännergesundheit (Erektionsstörungen, Haarausfall, vorzeitiger Samenerguss), Frauengesundheit (Antibabypille, Pille danach, Hirsutismus), Sexualgesundheit, Allgemeinmedizin, Reisemedizin, HautpflegeMännergesundheit (Erektionsstörungen, Haarausfall, vorzeitiger Samenerguss), Adipositas, Asthma, Raucherentwöhnung
BezahlungVisa, Mastercard, PayPal, Klarna (Rechnung, Ratenkauf), Sofort Überweisung, Nachnahme, VorkasseKreditkarte, Sofort Überweisung, Klarna (Rechnung, Ratenkauf), Nachnahme, VorkasseSofort Überweisung, Klarna (Rechnung, Ratenkauf), Visa & Mastercard, Nachnahme, Vorkasse
Lieferung & LieferzeitenExpressversand per UPS 24 Stunden – 3 WerktageExpressversand per UPS 24 Stunden – 3 WerktageKostenlose Lieferung mit UPS (Expressversand, bei Bestellung bis 17 Uhr am nächsten Tag)
Mindestbestellwert & VersandkostenKeine Mindestbestellwert Keine VersandkostenKeine Mindestbestellwert Keine VersandkostenKeine Mindestbestellwert Keine Versandkosten
Sicherheitalle Sicherheitsmerkmale vorhandenalle Sicherheitsmerkmale vorhandenalle Sicherheitsmerkmale vorhanden

Kann der Zoll meine Bestellung abfangen?

Laut deutschem Zoll dürfen Privatpersonen nach deutschem Arzneimittelrecht über den Postversand keine Medikamente aus einem anderen Mitgliedstaat der EU erhalten. Hierzu gibt es aber Abweichungen:

Diese Abweichungen betreffen für den Versandhandel zugelassene Apotheken, die dem deutschen Recht vergleichbare Sicherheitsstandards anwenden. Dies ist bei lizenzierten Versandapotheken aus Großbritannien und den Niederlanden der Fall. Daher wird der Zoll Ihre Bestellung nicht abfangen. Sie haben schließlich auf völlig legalem Wege ein verschreibungspflichtiges Medikament erworben.

Lizenzierte Online Apotheken als Alternative zum persönlichen Besuch beim Arzt

Viele Männer schämen sich für ihre Erektionsprobleme und meiden deshalb den Besuch beim Hausarzt oder Urologen. Dass es eine legale Online-Alternative zum persönlichen Besuch beim Arzt gibt, wissen die wenigsten Betroffenen. Lizenzierte Online Apotheken, wie z. B. 121doc, fernarzt.com oder EuroClinix bieten durch einen innovativen Service eine interessante Alternative zum oft unangenehmen, persönlichen Gespräch beim Arzt. 

Wie läuft der Bestellprozess ab?

Der Bestellprozess ähnelt sich bei allen lizenzierten Online Apotheken sehr stark. Grundlegend kann er auf 4 einfache Schritte heruntergebrochen werden:

  1. Auswahl des Wunschmedikaments
  2. Beantwortung einiger medizinischer Fragen
  3. Ärztliche Prüfung und Rezeptausstellung (bei Eignung)
  4. Direkter und diskreter Versand der Medikamente

Der unangenehme Besuch beim Hausarzt ist also nicht mehr erforderlich. Bei der Auswahl einer seriösen Online Apotheke sollten Sie immer auf die oben erwähnten Sicherheitsmerkmale achten. Ist eine Lizenz bzw. ein EU-Sicherheitslogo vorhanden? Werden im Impressum klare Angaben gemacht? Wird ein Rezept angefordert oder ausgestellt?

Die Beantwortung dieser Fragen hilft Ihnen bei der Entscheidungsfindung. Zudem haben wir Ihnen eine Liste von seriösen Online Apotheken (z. B. 121doc) zur Verfügung gestellt, bei denen Sie sich ohne Bedenken Potenzmittel wie Viagra und Co. verschreiben lassen können.

Michael Scheffler

Michael Scheffler

Erster Vorsitzende, Selbsthilfe-Impotenz Interessengemeinschaft

Michael hat die Gruppe gegründet. Er ist verantwortlich für Kontakte zu anderen Gruppen, Institutionen und Medien.

Quellen und weitere Literatur

  • Patientenmobilität in der EU
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/p/patientenmobilitaetsrichtlinie.html § 73 des Arzneimittelgesetzes (AMG) http://www.gesetze-im-internet.de/amg_1976/__73.html
  • Sicherer Arzneimittelkauf im Internet
    https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Pharmakovigilanz/Versandhandel/_node.html
  • WHO – gefälschte Arzneimittel aus dem Internet (2010)
    https://www.who.int/bulletin/volumes/88/4/10-020410/en/
  • Zoll zum Thema Arzneimittelbestellung aus dem EU Ausland
    https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendungen-innerhalb-der-EU/Einschraenkungen/Arzneimittel/arzneimittel_node.html

Weitere Informationen