Erektionsstörungen Selbsthilfe

Tadagis, Cialis Generikum von TAD Pharma: Auch rezeptfrei erhältlich?

Tadagis ist ein Cialis Generikum von TAD Pharma – auf dieser Seite erfahren Sie, ob Tadagis auch ohne Rezept erhältlich ist und wie viel Tadagis in den verschiedenen Dosierungen kostet. Außerdem geben wir Ihnen nützliche Informationen zum Preis von Tadagis und gehen auf die Wirkungsweise ein.

Tadagis Potenzmittel Cialis Generika

Tadagis

  • Wirkstoff: Tadalafil
  • Wirkungsdauer bis zu 36 Stunden
  • 10 mg Tadagis 28 Filmtabletten: ab 74,98 € zzgl. Rezept- und Behandlungsgebühren

* Tadalafil Stada als günstige Alternative zu Cialis erhältlich

Tadagis – deutlich günstiger als das Original

Als Generika werden Arzneimittel bezeichnet, die denselben Wirkstoff wie das ehemals patentgeschützte Originalmedikament enthalten. Cialis hat den Wirkstoff Tadalafil. Einer der größten Unterschiede zwischen Generika und dem Original ist der Verkaufspreis, den die Hersteller veranschlagen – Sie als Patient können sich ein Generikum verschreiben lassen und sparen dabei nicht selten 50 bis 60 %. 

TAD Pharma vertreibt Tadalafil unter dem Namen Tadagis in der 10 mg und 20 mg Dosierung. Die Preise von Tadagis sehen auf den ersten Blick sehr günstig aus, leider findet sich das Präparat kaum bei lizenzierten Online Apotheken.

Das heißt: Sie müssen sehr wahrscheinlich noch mit zusätzlichen Rezept- und Behandlungsgebühren rechnen. Weitere Infos zum Kauf von Potenzmittel online finden Sie in diesem Ratgeber.

PotenzmittelPreise* & PackungsgrößenCialis Generika online

Tadagis 10 mg

TAD Pharma

  • 4 Tabletten ab: 13,24 €
  • 12 Tabletten ab: 34,40 €
  • 28 Tabletten ab: 74,98 € 
  • 56 Tabletten ab: 111,44 € 
zzgl. Behandlungs-, Beratungs- und Rezeptgebühren

www.121doc.de

Tadagis 20 mg 

TAD Pharma

  • 4 Tabletten ab: 13,24 €
  • 8 Tabletten ab: 21,71 €
  • 12 Tabletten ab: 25,74 €
  • 28 Tabletten ab: 75,97 € 
  • 56 Tabletten ab: 109,60 € 
zzgl. Behandlungs-, Beratungs- und Rezeptgebühren

www.121doc.de

Teilbarkeit der Tabletten: Die Tadagis Filmtabletten sind in beiden Dosierungen teilbar – die Tabletten werden mit einer Bruchkerbe hergestellt. Da keine 5 mg Dosierung von Tadagis auf dem Markt ist, können Sie mit der Teilung der Tablette theoretisch auch mit Tadagis 10 mg eine Konstanztherapie anwenden (weitere Informationen dazu finden Sie hier) .

Gibt es Tadagis Alternativen?

Tadagis ist bei keiner bekannten Online Apotheke wie z. B. 121doc gelistet. Da Cialis Generika wie Tadagis in der Wirkung alle gleich sein müssen, kann auch auf ein anderes, preisgünstiges Cialis Generikum wie Tadalafil Stada zurückgegriffen werden.

MedikamentPreise der 10 mg DosierungOnline Apotheke

Cialis

Wirkstoff: Tadalafil 

  • 4 Tabletten ab: 139,95 € 
  • 8 Tabletten ab: 249,95 € 
  • 12 Tabletten ab: 339,95 €
  • 16 Tabletten ab: 399,95 € 

www.121doc.de

Cialis

Wirkstoff: Tadalafil 

  • 4 Tabletten ab: 132,15 € 
  • 8 Tabletten ab: 213,20 € 
  • 12 Tabletten ab: 299,95 €
  • 16 Tabletten ab: 370,15 € 

de.treated.com

Tadalafil Stada

Cialis Generikum

  • 4 Tabletten ab: 69,95 €
  • 8 Tabletten ab: 119,95 € 
  • 12 Tabletten ab: 164,95 €
  • 16 Tabletten ab: 204,95 € 
  • 32 Tabletten ab: 399,95 € 

www.121doc.de

Tipp: Warum es erlaubt ist, Potenzmittel wie Tadalafil online zu verschreiben, können Sie hier nachlesen: www.selbsthilfe-impotenz.org/potenzmittel-legal-online-kaufen

Warum ist Tadagis billiger als Cialis? 

Generika wie Tadagis sind in der Regel günstiger als Cialis, da für Generika-Produzenten keine hohen Forschungs- und Entwicklungskosten anfallen. Die Zusammensetzung des Wirkstoffs vom Originalmedikament muss nach Ablauf des Patentschutzes nämlich vom Originalhersteller offengelegt werden. Somit profitieren Sie als Endverbraucher von einen günstigen Preis.

Ein Vergleich zwischen den vielen am Markt erhältlichen Medikamenten lohnt sich also definitiv. Ihr Geldbeutel wird deutlich geschont, wenn Sie die legale Kopie – also den Generikum – dem Original vorziehen. 

Gut zu wissen: Apotheker sind durch die sogenannte Aut-idem-Regel dazu verpflichtet, Ihnen ein kostengünstigeres Generikum anzubieten. Wenn Ihr Arzt Ihnen also ein Rezept für Cialis ausstellt, wird Ihnen der Apotheker (falls vorhanden) ein Generikum vorschlagen.

Ist Tadagis genauso gut wie das Original?

Ja. Tadagis enthält denselben Wirkstoff wie das Originalpräparat Cialis. Die beiden Arzneimittel unterscheiden sich lediglich von der Art und Weise der Herstellung sowie der Anwendung von Hilfsstoffen. Auch die Farbe der Tabletten kann anders ausfallen. Qualitativ stehen Generika dem Original also in nichts nach.

Dies wird zudem durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) sichergestellt. Dieses prüft Generika sowie die Originalmedikamente sorgfältig, sodass eine Qualitätssicherung gewährleistet ist. 

Solange Sie sich verschreibungspflichtige Medikamente bei vertrauenswürdigen Online Apotheken (wie z. B. 121doc oder treated.de) verschreiben lassen, müssen Sie sich also keine Sorgen um die Qualität machen.

Wie wirkt der Wirkstoff Tadalafil im Körper? 

PDE-5-Hemmer, wie z. B. Tadalafil wirken bei einer sexuellen Erregung unterstützend auf die Erektion.

Bei sexueller Stimulation wird der Botenstoff cGMP gebildet. Dieser sorgt für eine Entspannung der Muskulatur in den Schwellkörpern des Penis – die Durchblutung wird gesteigert und der Abfluss des Blutes verringert: Eine Erektion entsteht.

Der Gegenspieler des cGMP ist PDE-5. Es sorgt für den Abbau der Erektion. Und genau hier kommt der Wirkstoff Tadalafil ins Spiel: PDE-5-Hemmer, also Tadalafil, Sildenafil, Avanafil oder Vardenafil blockieren das PDE-5 und verhindern den Abbau von cGMP. So entsteht eine lang anhaltende und harte Erektion.

  • Wirkungseintritt Tadalafil: nach ca. 30 Minuten
  • Wirkungsdauer Tadalafil: bis ca. 36 Stunden

Im Vergleich zu Sildenafil (Viagra; 4 – 5 Stunden Wirkdauer) ist Tadalafil (Cialis) mit einer Wirkdauer von bis zu 36 Stunden gerade für den spontanen Geschlechtsverkehr gut geeignet.

Zurzeit sind die 4 Oral-Präparate für erektile Dysfunktion alle in der gleichen Wirkstoffklasse, d. h. Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmer oder PDE-5. Zu den Medikamentenoptionen gehören Sildenafil (Viagra), Tadalafil (Cialis), Avanafil (Spedra) und Vardenafil (Levitra).

Dr. Caroline Fontana

Was sollte man vor der Einnahme beachten? 

Verschreibungspflichtige Medikamente sind nicht umsonst nur durch ein Rezept erhältlich. Deshalb sollten Sie vor der Einnahme eine umfangreiche Beratung eines Arztes in Anspruch nehmen. Ob Sie diese Beratung online oder auf dem klassischen Wege beziehen, steht Ihnen frei.

Potenzmittel, wie Tadagis sollten in jedem Fall nur eingenommen werden, wenn Sie den Wirkstoff Tadalafil auch vertragen. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass Sie keine Medikamente zu sich nehmen, die in Kombination mit dem Wirkstoff Tadalafil negative gesundheitliche Auswirkungen verursachen.

Tadagis  sollte, wie alle Potenzmittel mit dem Wirkstoff Tadalafil, etwa 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden.

Was sind häufige Nebenwirkungen von Tadagis?

Tadagis ist wirkstoffgleich zum Originalpräparat Cialis. Dementsprechend treten auch ähnliche Nebenwirkungen auf – hier finden Sie die Packungsbeilage von Tadagis 10 mg. So können Kopf- und Rückenschmerzen, eine verstopften Nase und Gesichtsrötungen die Folge sein. Um stärkere Nebenwirkungen zu vermeiden, sollten Sie in jedem Fall ein Vorgespräch mit einem Arzt führen. So können Sie ausschließen, dass Ihr gesundheitlicher Status ggf. stärkere Nebenwirkungen auslöst.

Sie sollten Ihrem Arzt unbedingt mitteilen, ob Sie bestimmte Vorerkrankungen haben (z. B. Bluthochdruck) oder Sie weitere Medikamente nehmen. Tadagis ist im Allgemeinen jedoch gut verträglich – Nebenwirkungen sind vergleichsweise harmlos und gehen von allein wieder zurück. 

Welche Alternativen gibt es zu Tadagis? 

Tadagis gehört mit dem Wirkstoff Tadalafil wie schon beschrieben zu der Familie der PDE-5-Hemmer. Wenn Tadagis bei Ihnen nicht wirkt, der erwünschte Effekt ausbleibt oder die Nebenwirkungen zu extrem sind, dann kann immer noch ein anderer Wirkstoff der PDE-5-Hemmer ausprobiert werden. 

Tipp: Manche Anbieter wie de.treated.com oder 121doc.de haben Potenzmittel Probepackungen im Angebot. Diese Probepackungen beinhalten mehrere Potenzmittel in geringer Dosierung. So finden Sie schnell heraus, welches Medikament am besten für Sie geeignet ist. 

Abgesehen von Medikamenten die oral eingenommen werden, gibt es noch folgende Alternativen: 

  • SKAT & Muse (Wirkstoff Alprostadil – wird direkt in den Penis per Spritze oder durch die Harnröhre in den Penis injiziert) 
  • Penispumpen mit Penisringen 
  • Natürliche Potenzmittel (hierzu gibt es keine zufriedenstellenden Studien, die qualitativ hochwertige Ergebnisse liefern)
  • Schwellkörper-Implantate – hier wird operativ ein Implantat in die Schwellkörper eingesetzt (nur in den schwierigsten Fällen angewandt). 

Potenzmittel wie Tadagis sind im Anbetracht der Alternativen sicherlich die unkomplizierteste Lösung und Dank der verschiedenen Wirkstoffe auch z. B. für Diabetiker (Levitra) oft gut geeignet. 

Michael Scheffler

Michael Scheffler

Erster Vorsitzende, Selbsthilfe-Impotenz Interessengemeinschaft

Michael hat die Gruppe gegründet. Er ist verantwortlich für Kontakte zu anderen Gruppen, Institutionen und Medien.

Quellen und weitere Literatur

  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Leitlinien für Diagnostik und Therapie der Erektilen Dysfunktion
    http://www.dgn.org/images/red_leitlinien/LL_2012/pdf/ll_82_2012_diagnostik_und_therapie_der_erektilen_dysfunktion.pdf
  • Kölner Studie zur Prävalenz (Häufigkeit) von Erektionsstörungen (2000)
    https://www.researchgate.net/publication/245698410_Die_Pravalenz_von_mannlichen_Erektionsstorungen_in_Deutschland_heute_und_in_der_Zukunft_-_The_prevalence_of_male_erectile_dysfunction_in_Germany_today_and_in_the_future_-
  • Patientenmobilität in der EU
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/p/patientenmobilitaetsrichtlinie.html § 73 des Arzneimittelgesetzes (AMG) http://www.gesetze-im-internet.de/amg_1976/__73.html
  • Sicherer Arzneimittelkauf im Internet
    https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Pharmakovigilanz/Versandhandel/_node.html
  • WHO – gefälschte Arzneimittel aus dem Internet (2010)
    https://www.who.int/bulletin/volumes/88/4/10-020410/en/
  • Zoll zum Thema Arzneimittelbestellung aus dem EU Ausland
    https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendungen-innerhalb-der-EU/Einschraenkungen/Arzneimittel/arzneimittel_node.html