vardenafil

Was ist Vardenafil?

Vardenafil ist ein Wirkstoff, der zur Behandlung von Erektionsstörungen benutzt wird. Seit 2003 wird das Medikament in Tablettenform von der deutschen Firma Bayer HealthCare unter dem Handelsnamen Levitra vertrieben. Wie auch Sildenafil (Viagra) und Tadalafil (Cialis) gehört der Wirkstoff Vardenafil zu den sogenannten PDE-5-Hemmern. 

Vardenafil ist in Deutschland verschreibungspflichtig. Der Besuch beim Arzt ist daher Pflicht, um das Potenzmittel zu erhalten. 

Tipp: Wenn Ihnen der persönliche Besuch beim Arzt zu unangenehm ist, können Sie sich Vardenafil in einer lizenzierten Online Apotheke legal verschreiben lassen. Wie das funktioniert, erfahren Sie hier: www.selbsthilfe-impotenz.org/potenzmittel-legal-online-kaufen

Wie wirkt Vardenafil?

Vardenafil wirkt sich positiv auf die Erektionsfähigkeit des Mannes aus: Bei sexueller Stimulation wird das sogenannte cyclische Guanosinmonophosphat (cGMP) ausgeschüttet. Dieser Botenstoff sorgt für eine glatte Muskulatur im Schwellkörper des Penis – durch diese Entspannung kann Blut in den Schwellkörper fließen, sodass eine harte Erektion entsteht.

vardenafil

Der Gegenspieler des cGMP ist das Enzym Phosphodiesterase Typ 5 (PDE-5). Dieses Enzym sorgt dafür, dass die Erektion wieder abklingt und ist daher auch oft die Ursache für Erektionsstörungen. PDE-5-Hemmer wie z. B. Vardenafil sorgen nun dafür, dass PDE-5 gehemmt wird. Der Effekt: die Erektion bildet sich zuverlässig und kann lange aufrecht gehalten werden.

Die Wirkung von Vardenafil setzt im Vergleich zu Tadalafil und Sildenafil am schnellsten ein. Bereits 25 Minuten nach der Einnahme kann diese einsetzen und dann bis zu 5 Stunden ihre Wirkung zeigen.

Dosierung

Vardenafil ist in den Dosierungen 5 mg, 10 mg und 20 mg erhältlich. Denken Sie jedoch daran, dass die Dosierung sowie die Anwendung muss unbedingt mit einem Arzt besprochen werden, um Risiken auszuschließen. 

Die empfohlene Dosis beträgt bei erwachsenen Männern 10 mg. Entsprechend der Wirksamkeit und Verträglichkeit kann die Dosis dann auf 20 mg erhöht oder auf 5 mg verringert werden. Bitte achten Sie darauf, dass Sie Vardenafil nicht häufiger als einmal pro Tag einnehmen.

3 Vardenafil Generika die Sie kennen sollten

Vardenafil Generika sind in der Regel um einiges günstiger als das Original. Die folgenden 3 Vardenafil Generika sollten Sie daher mal etwas genauer unter die Lupe nehmen.

Vardegin

Vardegin gibt es in den Dosierungen 5 mg, 10 mg und 20 mg und wird von der TAD Pharma GmbH vertrieben. Vardegin in der 20 mg Dosierung gibt es z. B. in den Packungsgrößen von 4, 8, 12, 24 und 48 Filmtabletten.

Vardenafil 1 A Pharma

Auch die 1 A Pharma GmbH hat ein Vardenafil Generikum auf den Markt gebracht. Das Generikum ist in den Dosierungen 5 mg, 10 mg und 20 mg erhältlich.

Vardenafil STADA

Vardenafil STADA werden in der 20 mg Dosierung in den Packungsgrößen 2, 4, 8, 12, 24 und 36 angeboten. Die STADAPHARM GmbH bietet neben der 20 mg Dosierung auch 5 mg und 10 mg an.

Levitra oder Levitra Generika?

Unterschiede zwischen Levitra und Levitra Generika bestehen hauptsächlich im Aussehen, in der Packungsgröße, in den verwendeten Hilfsstoffen und im Preis. Daher liegt die Entscheidung, ob Sie zum Original greifen oder ein Generikum vorziehen, ganz bei Ihnen. 

Fest steht: In Deutschland wird die Wirkung von Medikamenten sorgfältig vom Deutschen Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI) geprüft. Generika-Produzenten werden hier gewisse Toleranzen eingeräumt – diese werden in der Praxis jedoch nie um mehr als 5 % über- oder unterschritten. 

Klar ist auch, dass Generika immer die günstigere Wahl sind. Warum das so ist? Nun, die Hersteller eines Generikums profitieren hier vom Ablauf des Patents auf den jeweiligen Wirkstoff.

Die Produzenten eines Vardenafil Generikums tragen daher keine Forschungs- und Entwicklungskosten für den Wirkstoff. Daher können sie das Medikament günstiger am Markt anbieten als der Hersteller des Originals.

Sildenafil vs. Tadalafil vs. Vardenafil

Die verschiedenen PDE-5-Hemmer unterscheiden sich nicht nur in puncto Wirkdauer, sondern haben auch sonst einige Unterschiede, wie Sie in nachfolgender Tabelle sehen können.

Vardenafil wirkt daher gerade bei Diabetikern sehr gut. Sollten Sie unter Diabetes leiden, ist es wichtig, dass Sie das beim Erstgespräch mit Ihrem Arzt erwähnen. So kann dieser Ihnen mehr Informationen zum Wirkstoff Vardenafil unterbreiten.

Vardenafil Nebenwirkungen

Vardenafil ist verschreibungspflichtig. Die verschiedenen Nebenwirkungen listen wir Ihnen nachfolgend nach Häufigkeit auf.

Häufige Nebenwirkungen von Vardenafil:

Bei bis zu 10 von 100 Männern kommt es zu folgenden Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen
  • Muskel- und Rückenschmerzen
  • Verstopfte Nase
  • Sodbrennen
  • Verdauungsprobleme

Gelegentliche Nebenwirkungen von Vardenafil:

Bei bis zu 10 von 1.000 Männern kommt es zu folgenden Nebenwirkungen:

  • Schwindel
  • Bauchschmerzen
  • Sehstörungen
  • Vermehrtes Schwitzen
  • Atembeschwerden
  • Schneller Herzschlag / Herzklopfen
  • Ohrgeräusche (Tinnitus)

Vorsicht vor Fälschungen

Viele Männer schreiben uns, dass es ihnen sehr unangenehm ist, über ihre Erektionsprobleme zu sprechen – auch bei einem Arzt. Wir verstehen das. Leider ist das Thema in unserer Gesellschaft noch immer tabu. Aus diesem Grund begehen viele Männer leider den Fehler, sich auf unseriösen Internetseiten gefälschte Potenzmittel zu bestellen.

Das ist nicht nur illegal sondern kann auch immense gesundheitliche Schäden zur Folge haben. Im Jahr 2018 wurden durch das LKA Niedersachsen 440.000 gefälschte sowie illegale Medikamente sichergestellt. 

Unsere Bitte: Suchen Sie bei Erektionsproblemen einen Arzt auf oder nutzen Sie den Service von lizenzierten Online Apotheken (z. B. 121doc), um sich legal Potenzmittel verschreiben zu lassen. Wie genau das funktioniert haben wir Ihnen hier ausführlich beschrieben: wwwselbsthilfe-impotenz.org/potenzmittel-legal-online-kaufen

Fazit

Vardenafil ist gerade für Diabetiker die richtige Wahl, wenn es um Potenzmittel geht. Der PDE-5-Hemmer kann Ihnen bei richtiger Dosierung bei der Behandlung Ihrer Erektionsprobleme helfen.

In Bezug auf das Preis-Leistungs-Verhältnis machen Vardenafil Generika das Rennen – bei gleichwertiger Qualität sind die Potenzmittel von STADA oder 1 A Pharma nämlich um einiges günstiger.

Michael Scheffler

Michael Scheffler

Erster Vorsitzende, Selbsthilfe-Impotenz Interessengemeinschaft

Michael hat die Gruppe gegründet. Er ist verantwortlich für Kontakte zu anderen Gruppen, Institutionen und Medien.

Quellen und weitere Literatur

  • Levitra Zusammenfassung
    https://www.ema.europa.eu/en/documents/product-information/levitra-epar-product-information_de.pdf
    Neuer oraler PDE-5-Hemmer Vardenafil: rasche Wirkung für Spontane
  • https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2003/daz-14-2003/uid-9486
  • Patientenmobilität in der EU
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/p/patientenmobilitaetsrichtlinie.html § 73 des Arzneimittelgesetzes (AMG) http://www.gesetze-im-internet.de/amg_1976/__73.html