Viagra 50 mg Preise

Einnahme von Viagra: Wie oft darf man Viagra einnehmen?

Grundsätzlich gilt: Sie sollten nie mehr als eine Dosis Viagra am Tag einnehmen (höchstens 100 mg)

Lassen Sie sich von Ihrem Arzt bei der Verschreibung von Viagra genau beraten und klären Sie alle für Sie relevanten Fragen: Welche Dosierung ist für Sie optimal, wie oft dürfen Sie Viagra einnehmen, wie nehmen Sie Viagra ein, können Sie Viagra mit anderen Potenzmitteln kombinieren? 

Diese Beratung erhalten Sie auch online – bei bestimmten Online Apotheken wie z. B. auf www.121doc.de und ähnlichen Anbietern steht Ihnen ein Facharzt zur Seite, der mit Ihnen alle Fragen zur Einnahme von Viagra durchgeht. 

Wir haben den Ärzten von 121doc einige häufige Fragen zu Potenzmitteln gestellt, die Antworten von Dr. Fontana finden Sie hier

Kann man Viagra täglich einnehmen?

Grundlegend sollten Sie sich an eine Regel halten: nehmen Sie nie mehr als eine Viagra-Tablette innerhalb von 24 Stunden.

Für den täglichen Konsum eignet sich Viagra nur bedingt. Da Geschlechtsverkehr nicht immer bis ins kleinste Detail planbar ist, ergeben sich bei der Behandlung mit Viagra ein paar Probleme bezogen auf die Spontanität. Denn der Wirkstoff Sildenafil braucht nun mal etwa 1 Stunde, bis er im Körper wirkt.

Die Wirkung hält dann, wie bereits beschrieben, 4 – 5 Stunden an bevor sie langsam abklingt. Sie haben also dieses eine Zeitfenster, in dem Viagra Sie bei der Erektion unterstützt. Danach müssen Sie wieder 24 Stunden warten, da Sie nie mehr als 1 Filmtablette pro Tag nehmen sollten.

Für eine tägliche Dosis kommt hier eher Cialis in Frage. Hier haben wir einen ausführlichen Artikel über Cialis in der 5 mg Dosierung veröffentlicht.

Wann genau sollte ich Viagra einnehmen?

Die Wirkung von Viagra setzt nach etwa 30 bis 60 Minuten ein. Damit sich die Wirkung von Sildenafil bestmöglich entfalten kann, sollten Sie zuvor keine üppige Mahlzeit zu sich nehmen. Wichtig ist in jedem Fall, dass Sie sich an die Dosierungs- und Anwendungshinweise des Arztes halten.

  • Eintritt der Wirkung von Viagra: nach ca. 30 – 60 Minuten
  • Wirkungsdauer von Viagra: bis zu 4 – 5 Stunden

Die Wirkungsdauer von Sildenafil liegt zwischen 4 und 5 Stunden. Im Vergleich zu anderen PDE-5-Hemmern, wie Cialis (Tadalafil), wirkt Viagra relativ kurz. Der Wirkstoff Tadalafil kann die Erektion bei sexueller Erregung beispielsweise bis zu 36 Stunden unterstützen.

Was ist die maximale Dosis Sildenafil pro Tag?

Während eines Zeitraums von 24 Stunden sollte, wie schon besprochen, nicht mehr als eine Tablette eingenommen werden. Dazu kommt noch, dass nicht mehr als 100 mg Sildenafil pro Einnahme überschritten werden sollte (außer mit dem Arzt abgesprochen).

Wenn Ihnen also Viagra oder Viagra Generika in der Dosierung 100 mg verschrieben wurde, sollten Sie diese Dosis nicht eigenständig erhöhen und beispielsweise 150 mg einnehmen. Eine höhere Dosis ist nicht unbedingt gleichzusetzen mit einer höheren Wirkung, hier spielen mehrere Faktoren eine Rolle.

Viagra ist in den Dosierungen 25 mg, 50 mg und 100 mg erhältlich. Wenn Ihnen Viagra oder Viagra Generika zum ersten Mal verschrieben wird, beginnen Sie meist mit der mittleren Viagra Dosierung – in den Fachinformationen als „empfohlene Dosis“ bezeichnet, um die Reaktion des Körpers einzuschätzen. 

Wie lange sollte die Pause zwischen den Einnahmen sein?

Wie bereits erwähnt sollten Sie innerhalb von 24 Stunden nicht mehr als eine Viagra-Tablette zu sich nehmen. Hierbei ist es egal, ob Sie die 25 mg, 50 mg oder 100 mg Dosierung verschrieben bekommen haben.

Sprechen Sie unbedingt immer mit Ihrem Arzt, wenn Sie merken, dass Ihre Dosierung nicht die gewünschte Wirkung erzielt. 

Die mir verschriebene Dosis erzielt keinen Effekt. Was kann ich tun?

Erzielt die von Ihnen eingenommene Dosis nicht den gewünschten Effekt, sollten Sie mit Ihrem Arzt über eine Erhöhung sprechen. Es gibt jedoch auch externe Faktoren, welche die Wirkung von Sildenafil teilweise stark einschränken können.

Hierzu haben wir Ihnen eine kleine Liste zusammengestellt:

  • Vor der Einnahme des Arzneimittels wurde eine fettreiche und schwer verdauliche Mahlzeit gegessen (Pizza, Fastfood, …). Dieses Essen erschwert die Aufnahme von Sildenafil und schwächt oder verzögert die Wirkung.
  • Vor dem Sex wurden große Mengen Alkohol konsumiert. Ein hoher Alkoholkonsum erschwert die Erektion.
  • Stress, Müdigkeit oder Erschöpfung erschweren die Entspannung und somit auch die sexuelle Stimulation. Die Entstehung einer Erektion kann verhindert werden.
  • Hervorgerufen von der Einnahme des Potenzmittels lastet ein hoher psychischer Druck auf dem Patienten, unbedingt eine hohe sexuelle Leistung erbringen zu müssen. Auch hierunter leidet die Entspannung und somit auch die Erektionsfähigkeit.

Wie kann ich die Wirkung von Viagra verstärken?

Viagra wirkt auf jeden Menschen individuell. Daher ist ein Gespräch mit Arzt immer die beste Möglichkeit, um herauszufinden, wie die Wirkung von Viagra verstärkt werden kann. Wir können Ihnen jedoch trotzdem 3 Faktoren nennen, welche die Wirkung von Sildenafil im Körper beeinflussen können:

  • Nehmen Sie Viagra auf leeren Magen,
  • vermeiden Sie fettiges Essen und
  • verzichten Sie auf Alkohol, Marihuana oder andere Drogen.

Zudem empfehlen Ärzte im Allgemeinen eine gesunde Lebensweise, um die Erektionsfähigkeit zu steigern. Sportliche Betätigung sorgt für eine Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Viagra wirkt dann effektiver, wenn Sie regelmäßig Sport treiben, auf Ihre Ernährung achten und exzessiven Alkoholkonsum vermeiden. 

Kann ich Viagra mit einem anderen Potenzmittel kombinieren?

Ein Mischkonsum von verschiedenen PDE-5-Hemmern ist nicht empfehlenswert. Nicht selten versuchen Patienten einer Erektion zu erzwingen und nehmen zur Tagesdosis Tadalafil zusätzlich Sildenafil ein. Dies sollten Sie in jedem Fall vermeiden. Hierbei besteht ein sehr hohes Gesundheitsrisiko, da Sie zum einen die Tagesdosis klar überschreiten und außerdem eine Wechselwirkung der Medikamente in Kauf nehmen.

Häufig passiert es, dass, wenn Personen Tadalafil nehmen und keine direkte Wirkung verspüren, ein anderes Medikament zusätzlich zu sich nehmen. Das sollte nicht gemacht werden. Die empfohlene Dosis von Sildenafil wie von Tadalafil ist eine Tablette für den Tag. Verwenden Sie niemals beide zusammen.

Dr. Caroline Fontana

Fazit: Wie oft darf ich Viagra einnehmen?

Egal, ob 25 mg, 50 mg oder 100 mg: Sie sollten Viagra nur 1 mal innerhalb von 24 Stunden zu sich nehmen.

Jede Abweichung der vom Arzt empfohlenen Dosis kann sehr schädlich für Ihre Gesundheit sein und löst das Erektionsproblem im Zweifel nicht einmal, da andere Ursachen vorliegen, weshalb das Potenzmittel nicht wirkt.

Sie leiden unter Erektionsstörungen aber waren bisher noch nicht bei Ihrem Hausarzt oder Urologen, da Ihnen das Gespräch über Ihr Problem unangenehm ist? Lizenzierte Online Apotheken, wie z. B. 121doc bieten einen innovativen Service an, mit dem Sie sich Potenzmittel wie Viagra und Co. über das Internet verschreiben lassen können.

Auch eine fachärztliche Beratung ist hier inklusive. Sie sparen sich daher den persönlichen Besuch beim Arzt und Apotheker und erhalten das gewünschte Medikament direkt nach Hause geliefert.

Michael Scheffler

Michael Scheffler

Erster Vorsitzende, Selbsthilfe-Impotenz Interessengemeinschaft

Michael hat die Gruppe gegründet. Er ist verantwortlich für Kontakte zu anderen Gruppen, Institutionen und Medien.

Quellen und weitere Literatur

  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Leitlinien für Diagnostik und Therapie der Erektilen Dysfunktion
    http://www.dgn.org/images/red_leitlinien/LL_2012/pdf/ll_82_2012_diagnostik_und_therapie_der_erektilen_dysfunktion.pdf
  • Kölner Studie zur Prävalenz (Häufigkeit) von Erektionsstörungen (2000)
    https://www.researchgate.net/publication/245698410_Die_Pravalenz_von_mannlichen_Erektionsstorungen_in_Deutschland_heute_und_in_der_Zukunft_-_The_prevalence_of_male_erectile_dysfunction_in_Germany_today_and_in_the_future_-
  • Patientenmobilität in der EU
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/p/patientenmobilitaetsrichtlinie.html § 73 des Arzneimittelgesetzes (AMG) http://www.gesetze-im-internet.de/amg_1976/__73.html
  • Sicherer Arzneimittelkauf im Internet
    https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Pharmakovigilanz/Versandhandel/_node.html
  • WHO – gefälschte Arzneimittel aus dem Internet (2010)
    https://www.who.int/bulletin/volumes/88/4/10-020410/en/
  • Zoll zum Thema Arzneimittelbestellung aus dem EU Ausland
    https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendungen-innerhalb-der-EU/Einschraenkungen/Arzneimittel/arzneimittel_node.html