vardenafil

Levitra Generika 10 mg im Preisvergleich

Auch wenn man Unterschiede von Generika und Originalmedikamenten mit der Lupe suchen muss, fällt schon beim ersten Blick ein enormer Preisunterschied auf. Warum genau das der Fall ist und was Levitra Generika in der Dosierung 10 mg aktuell kosten, haben wir hier für Sie aufbereitet:

Wirkstoff von Levitra Generika

Bayer hat „Vardenafil“, den Wirkstoff von Levitra, im Jahr 2003, also fünf Jahre nachdem Pfizer „Sildenafil“ (den Wirkstoff von Viagra) entwickelt hat, patentiert.

Vardenafil und Sildenafil gehören beide zur Gruppe der sogenannten PDE-5-Hemmer. Präparate mit diesem Wirkstoff sorgen im Körper dafür, dass das Enzym „Phosphodiesterase Typ 5“ blockiert wird. Die Hemmung des Enzyms unterstützt Sie beim Halten oder Erlangen einer Erektion, da so weniger cGMP, ein körpereigner Botenstoff, abgebaut wird.

Reichen 10 mg oder wird eine höhere Dosierung zu einem besseren Ergebnis führen?

Die empfohlene übliche Dosierung von Levitra liegt bei 10 mg. Diese ist besonders für Patienten geeignet, die Levitra oder Levitra Generika zum ersten Mal nehmen.

Wenn keine weiteren Krankheiten vorliegen und Sie ansonsten gesund sind, dann ist die Levitra 10 mg Dosierung ein optimaler Einstieg für Sie. Diese mittlere Dosierung (5 mg & 20 mg sind ebenso erhältlich) hat den Vorteil, dass Sie Ihnen und Ihrem Arzt noch Alternativen nach oben als auch nach unten lässt, wenn Ihnen die Nebenwirkungen zu stark sind oder die Wirkung nicht wie gewünscht eintritt.

Levitra Generika

Levitra Generika „Vardegin“ 10 mg

  • Wirkstoff: Vardenafil
  • Wirkungsdauer bis zu 12 Stunden
  • 12 Filmtabletten: ab 164,95 €

Viele Menschen tendieren leider zu der Annahme, dass eine höhere Dosierung auch effektiver ist. Das ist medizinische gesehen nicht immer korrekt. Frei nach dem Motto „viel hilft viel“ ist die höhere Dosis in manchen Fällen nicht effektiver, sondern erhöht das Risiko auf Nebenwirkungen und deren Ausprägung. In klinische Studien wurde herausgefunden, dass die Wirkung bei Patienten, die mit der 10 mg Dosis behandelt wurden, sich kaum von der Wirkung unterscheidet, die eintritt, wenn sie mit der 20 mg Levitra behandelt wurden.

Kurzgesagt ist die Herangehensweise bei der Behandlung von Erektionsstörung eine Verschreibung der mittleren bis geringeren Dosierung, so wird das Risiko von Nebenwirkungen für den Patienten minimiert.

Wie lange dauert es, bis die Wirkung eintritt? Und wie lange hält sie an?

Eine fettige Mahlzeit im Vorfeld verzögert die Wirkung, aber es wird empfohlen, dass Levitra eine halbe Stunde bis Stunde vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen werden sollte, damit der Wirkstoff genug Zeit hat, um vom Körper aufgenommen zu werden. 

  • Zeit bis zum Wirkungseintritt: 30 – 60 Minuten
  • Wirkungsdauer: Bis zu 5 Stunden

Die Wirkung von Levitra und Levitra-Generika kann bei entsprechender sexueller Erregung noch fünf Stunden nach der Einnahme zu einer Erektion führen. Zu einer Erektion kommt es allerdings nur, wenn es auch zur sexuellen Stimulation kommt. Wenn die sexuelle Stimulation nachlässt oder es zu einem Orgasmus kam, klingt die Erektion in der Regel  aber ganz normal wieder ab.

Wie unterscheidet sich Levitra im Vergleich zu Viagra?

Die Basis von Levitra und Levitra-Generika ist dieselbe wie bei Viagra. Die Hemmung von Phosphodiesterase-5 (PDE-5). Dabei unterscheidet sich der Levitra-Wirkstoff allerdings etwas, da er einen geringeren Einfluss auf die Blutzirkulation hat. Trotzdem ist Sildenafil, der Viagra-Wirkstoff chemisch verwandt mit Vardenafil, dem Wirkstoff von Levitra.

Die „European Association of Urology“ kam aufgrund dieser Verwandtschaft zu dem Ergebnis, dass der erektionsfördernde Effekt von Levitra und Viagra ähnlich ist.

Aber eine 2005 veröffentlichte Studie hat gezeigt, dass dort, wo sich auch nach der Einnahme von Viagra keine messbare Verbesserung der Erektionsfähigkeit gezeigt hat, Levitra noch wirken kann. Überdies wirkt Levitra auch erwiesenermaßen bei Diabetikern.

Grundsätzlich konnte man in der Studie feststellen, dass Levitra und Levitra Generika sichere und effektive Behandlungsmöglichkeiten bei erektiler Dysfunktion sind.

Unterscheiden sich die Generika in der Wirkung zum Original?

Generika enthalten denselben Wirkstoff wie ihr Original. Vardenafil ist also in Levitra und Levitra Generika enthalten. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) prüft außerdem alle Medikamente, bevor diese in Deutschland zugelassen werden dürfen. Das Bestehen dieser Prüfung setzt voraus, dass Sicherheit und Wirkweise gewährleistet sind.

Abweichungen in den Inhaltsstoffen dürfen lediglich bei Begleitstoffen, wie etwa Bindemitteln, Farb- oder Hilfsstoffen auftreten und diese Abweichung darf nur maximal 25% betragen. 

Im Schnitt liegen diese Abweichungen nur bei knapp 5% und sind damit innerhalb der Toleranz des BfArM. Diese Unterschiede, obwohl sehr gering, können aber dazu beitragen, dass manche Patienten das originale Levitra besser vertragen und andere ein Generikum.

Durch das Ablauf des Patentschutzes und den einhergehenden Wegfall von Forschungs- und Entwicklungskosten bei Konkurrenzherstellern, können Levitra Generika um bis zu 68% günstiger sein als das Original-Levitra von Bayer.

Fazit: Levitra Generika 10 mg Preisvergleich

Eine attraktive Option sind Levitra Generika besonders dann, wenn Sie an Diabetes leiden oder Viagra bei Ihrer erektilen Dysfunktion bislang keine Ergebnisse gezeigt hat.

Besuchen Sie eine Online Apotheke wie 121doc oder konsultieren Sie Ihren Hausarzt, wenn Sie wissen wollen, ob Levitra-Generika für Sie eine günstige Option sind.

Michael Scheffler

Michael Scheffler

Erster Vorsitzende, Selbsthilfe-Impotenz Interessengemeinschaft

Michael hat die Gruppe gegründet. Er ist verantwortlich für Kontakte zu anderen Gruppen, Institutionen und Medien.

Quellen und weitere Literatur

  • Erectile Dysfunction (ED) Drugs’s Valuation is Expected to Reach US$ 2.87 Bn by the end of 2026
    https://financialexpressnow.com/2019/09/erectile-dysfunction-ed-drugss-valuation-is-expected-to-reach-us-2-87-bn-by-the-end-of-2026/
  • Levitra als Generikum seit Oktober 2018 erhältlich
    https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/markt/levitra-ist-generisch-pde-5-hemmer/
  • Tadalafil und Vardenafil: Vergleich
    https://www.pharmazeutische-zeitung.de/inhalt-11-2004/pharm6-11-2004/
  • Details zu Generika Medikamenten
    https://www.bfarm.de/SharedDocs/Glossareintraege/DE/G/Generika.html
  • Studie: Phosphodiesterase-5 (PDE5) Inhibitors In the Management of Erectile Dysfunction
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3776492/