tadalafil abz

Sildenafil ratiopharm: Dosierungen & Preise im Überblick

In diesem Artikel erfahren Sie, was für Sildenafil Generika es von ratiopharm gibt und wo Sie das Sildenafil Generikum von ratiopharm online erhalten können. Außerdem informieren wir Sie über die verfügbaren Dosierungen von Sildenafil ratiopharm und mögliche kostengünstige Alternativen.

ratiopharm-sildenafil

Sildenafil Ratiopharm

  • Wirkstoff: Sildenafil
  • Wirkungsdauer bis zu 8 Stunden
  • 4 Filmtabletten: ab 69,95 €

Sildenafil ratiopharm ist ein sehr beliebtes Medikament gegen Potenzstörungen. Der gleichnamige Wirkstoff Sildenafil erleichtert bei vielen Männern mit Potenzproblemen die Entstehung einer Erektion und ermöglicht es Ihnen, wieder normalen Geschlechtsverkehr mit Ihrer Partnerin zu haben.

Sildenafil wurde ursprünglich von Pfizer entdeckt und unter dem Namen Viagra vermarktet. Seitdem das Patent von Pfizer am 23. Juni 2013 abgelaufen ist, bieten auch andere Hersteller Potenzmittel mit Sildenafil an – darunter ratiopharm. Diese so genannten Generika sind billiger als das Original und haben dennoch die gleiche Wirksamkeit.

Bitte beachten Sie:

Die 25 mg Tablette von Ratiopharm ist nicht teilbar. Nur die 50 mg und 100 mg Tabletten können an der Bruchkerbe in 2 gleiche Teile zerteilt werden, um die Dosierung zu beeinflussen. 

Wie wirkt das Sildenafil im Körper? 

Sildenafil erleichtert den Blutfluss zum Penis. Während einer Erektion erweitern sich die Blutgefäße des Penis, so dass mehr Blut in den Schwellkörper fließt. Der Penis richtet sich auf und eine harte Erektion entsteht.

Die Erweiterung der Blutgefäße erfolgt über den Botenstoff cGMP, der bei sexueller Erregung häufiger produziert wird. cGMP wird normalerweise durch ein Enzym namens Phosphodiesterase 5 (PDE5) schnell wieder abgebaut.

Und hier kommt Sildenafil ins Spiel: es  blockiert das Enzym PDE5, so dass mehr cGMP zur Verfügung steht und sich die Blutgefäße weiter ausdehnen. Infolgedessen steigt die Durchblutung des Penis mit sexueller Stimulation und die Erektionsfähigkeit verbessert sich.

Ist Sildenafil ratiopharm genauso gut wie das Original?

Alle in Deutschland zugelassenen Generika müssen die gleichen strengen Prüfverfahren einer staatlichen Regulierungsbehörde durchlaufen und die gleichen Anforderungen wie das Original erfüllen. Die Prüfung wird vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) in Bonn durchgeführt.

Mit der erfolgreichen Zulassung entspricht die Wirkung, Verträglichkeit und Unbedenklichkeit des Generikums ohne Einschränkung dem Originalpräparat.

Sildenafil ratiopharm unterscheidet sich nicht von Viagra in Bezug auf Verpackungsgröße, Dosierung und Darreichungsform. Das Medikament ist als Tablette in den Dosierungen 25 mg, 50 mg, 75 mg und 100 mg erhältlich. Andere Generikahersteller bieten unter Umständen zusätzliche Darreichungsformen an.

Warum ist Sildenafil ratiopharm billiger als Viagra? 

Der niedrigere Preis von Generika kann auf zwei Ursachen zurückgeführt werden. Bis der Erstanbieter ein Produkt auf den Markt bringen kann, sind Jahre der Forschung und Prüfung erforderlich. Wirksamkeit und Verträglichkeit müssen durch Langzeitstudien bestätigt werden, sonst ist keine Freigabe möglich.

Dies führt zu hohen Kosten. Sobald der Verkauf möglich ist, hat der Erstanbieter ein Patent mit einer Laufzeit von maximal 20 Jahren und damit ein Monopol auf den Verkauf eines Medikaments.

Ohne Wettbewerb genießt der Erstanbieter absolute Preisfreiheit und kann die Entwicklungskosten durch einen hohen Preis kompensieren und ansonsten den Preis höher ansetzen als in einer Wettbewerbssituation.

Bis auf den Preis unterscheiden sich Viagra und Generika nur unwesentlich voneinander. Es gibt Unterschiede in den Verpackungsgrößen oder Darreichungsformen.

Während das Original nur in Tablettenform mit den Dosierungen 25 mg, 50 mg und 100 mg erhältlich ist, bieten die Generikahersteller auch Kautabletten oder eine 75 mg Dosis an.

Was sollte man vor der Einnahme beachten? 

Bei den meisten Männern dauert es 30 bis 60 Minuten, bis Sildenafil seine Wirkung entfaltet. Der Beginn der Wirkung kann jedoch von Person zu Person variieren. Darüber hinaus kann Sildenafil sich der Eintritt der Wirkung verzögern, wenn es zusammen mit dem Essen oder unmittelbar nach einer Mahlzeit eingenommen wird.

Es wird generell empfohlen, Sildenafil eine Stunde vor dem geplanten Geschlechtsverkehr einzunehmen, um eine Wirkung zu erzielen. Darüber hinaus hat Sildenafil nur bei sexueller Stimulation einen positiven Einfluss auf eine Erektion, d. h. auch nach der Einnahme von Sildenafil gibt es keine unerwünschte Erektion ohne sexuelle Erregung.

Wirkungsdauer

Sildenafil wirkt etwa vier bis fünf Stunden lang. Die Wirkungsdauer entspricht nicht der Dauer Ihrer Erektion, sondern der Zeit, in der der Wirkstoff Sildenafil eine Erektion bei sexueller Erregung erleichtert. Eine Erektion, die mehr als vier Stunden dauert und auch ohne sexuelle Stimulation anhält, wird als Priapismus bezeichnet. In diesem Fall wenden Sie sich bitte sofort an einen Arzt.

Was sind häufige Nebenwirkungen von Sildenafil ratiopharm?

Nebenwirkungen durch die Einnahme von Sildenafil können bei hohen Dosen und in Überdosierungen häufiger auftreten.

Sehr oft, d. h. bei mehr als einem von zehn Patienten, können bei der Einnahme von Sildenafil Kopfschmerzen auftreten.

Häufige Nebenwirkungen von Sildenafil, d. h. bei jedem zehnten bis jedem 100. Patienten, sind folgende:

  • Sehstörungen und Veränderungen in der Farbwahrnehmung
  • Flush (Rötung der Haut, insbesondere am Oberkörper und im Gesicht)
  • Verstopfte Nase
  • Verdauungsstörungen

Gelegentlich, d. h. bei jedem 100. bis jedem 1000. Patient treten bei der Einnahme von Sildenafil die folgenden Nebenwirkungen auf:

  • Schläfrigkeit
  • Reduzierte Berührungsempfindlichkeit
  • Probleme mit der Bindehaut des Auges und den Augen selbst
  • Schwindel
  • Ohrgeräusche (Tinnitus)
  • trockener Mund, Übelkeit, Erbrechen
  • Sodbrennen
  • Hautausschlag
  • Muskelschmerzen
  • Blut im Urin
  • Blut im Sperma und Blutungen des Penis
  • Brustschmerzen
  • Erhöhte Herzfrequenz

Darüber hinaus kann die Einnahme von Sildenafil zu einer verlängerten, schmerzhaften Erektion (Priapismus), Hautablösung (Stevens-Johnson-Syndrom), Arrhythmie, plötzlichem Herztod, Erblindung durch Schädigung des Sehnervs und Schlaganfällen führen. Diese Nebenwirkungen treten jedoch selten auf.

Welche Alternativen zu Sildenafil ratiopharm gibt es? 

Alternativen zur Einnahme von Sildenafil sind andere PDE-5-Hemmer wie Cialis oder Spedra. Aber auch Behandlungen mit z. B. SKAT (Alprostadil) oder MUSE können eine Alternative sein. Der Wirkstoff Alprostadil muss jedoch lokal angewendet werden. Das bedeutet, dass er entweder direkt in das Schwellkörpergewebe des Penis injiziert oder in die Harnröhre eingebracht und als Harnröhrenstäbe platziert werden muss.

Aufgrund der schmerzhaften Anwendung und Verletzungsgefahr muss die Verabreichung zunächst speziell erlernt werden.

Tipp: Wenn Sie keine Lust auf einen persönlichen Arztbesuch haben, können Sie auf den Service einer lizenzierten Online Apotheke wie 121doc zurückgreifen. So sparen Sie sich lange Wartezeiten im Wartezimmer und das unangenehme Gespräch mit Ihrem Arzt und Apotheker.

Michael Scheffler

Michael Scheffler

Erster Vorsitzende, Selbsthilfe-Impotenz Interessengemeinschaft

Michael hat die Gruppe gegründet. Er ist verantwortlich für Kontakte zu anderen Gruppen, Institutionen und Medien.

Quellen und weitere Literatur

  • Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
    https://www.bfarm.de/DE/Home/home_node.html
  • ratiopharm
    https://www.ratiopharm.de/produkte/details/praeparate/praeparatedaten/detail/pzn-142616.html
  • Patientenmobilität in der EU
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/p/patientenmobilitaetsrichtlinie.html § 73 des Arzneimittelgesetzes (AMG) http://www.gesetze-im-internet.de/amg_1976/__73.html