sildenafil-stada

Sildenafil STADA: Gibt es das Viagra Generikum auch ohne Rezept?

Das Viagra Generikum von STADA heißt Sildenafil STADA und wird in den drei verschiedenen Dosierungen von 25 mg, 50 mg und 100 mg hergestellt. Können Männer das Sildenafil-haltige Medikament eigentlich auch ohne Rezept erhalten? Nein, natürlich nicht.

Aber bei lizensierten Online-Kliniken wie 121doc, können Sie sich ein Online-Rezept ausstellen lassen ohne dabei physisch einen Arzt besuchen zu müssen. Wie das funktioniert erfahren Sie unter: www.selbsthilfe-impotenz.org/potenzmittel-legal-online-kaufen

Sildenafil STADA Preise

Teilbarkeit der Tabletten: Die Filmtabletten Sildenafil STADA werden ohne Bruchkerbe hergestellt – die hellblauen, runden Tabletten sind jedoch laut Pharmaindex mörserbar.

Wie wirkt Sildenafil Stada im Körper? 

Der Wirkstoff Sildenafil gehört zur Gruppe der sogenannten PDE-5-Hemmer. Wirkstoffe dieser Gruppe wirken sich gefäßerweiternd auf den Körper aus. PDE-5-Hemmer, wie etwa Sildenafil, fördern somit die Erektion bei sexueller Stimulation.

Bei dieser sexuellen Erregung entsteht der Botenstoff cGMP. Auf diese Weise wird eine Entspannung der Muskeln im Schwellkörper des Penis bewirkt – die Durchblutung wird erhöht und der Blutabfluss reduziert. Es entsteht eine Erektion.

Der Gegenspieler von cGMP ist PDE-5. Dieses Enzym reduziert die Erektion, indem das Blut cGMP abgebaut wird. Hier kommt der Wirkstoff Sildenafil ins Spiel: PDE-5-Hemmer wie Sildenafil, Tadalafil oder Vardenafil blockieren PDE-5 und verhindern den Abbau von cGMP. Dies führt zu einer lang anhaltenden und harten Erektion. Bei der Einnahme von Sildenafil sollte darauf geachtet werden, auf fettreiche Nahrung zu verzichten, da diese eine verringerte Wirkung zur Folge haben kann.

  • Wirkungseintritt: nach ca. 30 bis 60 Minuten
  • Wirkungsdauer: 4 – 5 Stunden

Auch interessant: Im Vergleich zur Wirkungsdauer von Sildenafil (4 – 5 Stunden) eignet sich Tadalafil (Cialis & Cialis Generika) mit einer Wirkungsdauer von bis zu 36 Stunden besonders für den spontanen Geschlechtsverkehr.

Zurzeit sind die 4 Oral-Präparate für erektile Dysfunktion alle in der gleichen Wirkstoffklasse, d. h. Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmer oder PDE-5. Zu den Medikamentenoptionen gehören Sildenafil (Viagra), Tadalafil (Cialis), Avanafil (Spedra) und Vardenafil (Levitra).

Dr. Caroline Fontana

Ist Sildenafil STADA genauso gut wie das Original?

Ja. Da Sildenafil STADA ein Bioäquivalent zum Original ist, kann es als genauso gut wie das Original eingestuft werden. Für die qualitative Kontrolle von Generika (sowie Originalprodukten) ist das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zuständig.

Dieses sorgt deutschlandweit für die Qualitätskontrolle von Generika und Originalpräparaten. Solange Sie Arzneimittel bei lizenzierten Online Apotheken bestellen, sind Sie also auf der sicheren Seite.

Warum ist Sildenafil STADA billiger als Viagra? 

Sildenafil STADA 50 mg Viagra Generikum

Sildenafil STADA

  • Wirkstoff: Sildenafil
  • Wirkungsdauer: ca. 4 – 5 Stunden
  • 50 mg Sildenafil STADA 4 Filmtabletten: ab 54,95 €

Die Antwort ist relativ einfach: Bei der Herstellung eines Generikums wie Sildenafil STADA fallen geringere Kosten an. Der US-Pharmakonzern Pfizer hat Sildenafil 1998 erstmals auf den Markt gebracht. Hierzu musste der Konzern hohe Kosten für die Entwicklung des Arzneimittels aufwenden.

Diese Kosten wurden auf den Verkaufspreis umgelegt. Nach Ablauf des Patentschutzes konnten jedoch auch Generika-Hersteller wie z. B. STADA Sildenafil als Wirkstoff verarbeiten. Die Kosten für Forschung und Entwicklung fielen jedoch weg.

Sie als Patient profitieren von dieser Tatsache. Oft können Sie zwischen 50 und 60 % sparen, wenn Sie zum Generikum greifen.

Gut zu wissen: Apotheker sind durch die sogenannte Aut-idem-Regel dazu verpflichtet, Ihnen ein kostengünstigeres Generikum anzubieten. Wenn Ihr Arzt Ihnen also ein Rezept für Cialis ausstellt, wird Ihnen der Apotheker (falls vorhanden) ein Generikum vorschlagen.

Was sollte man vor der Einnahme von Sildenafil STADA beachten? 

Sie dürfen Sildenafil nicht einnehmen, wenn Sie allergisch gegen Sildenafil, Erdnuss oder Soja sind. Bitte lassen Sie sich vor der Einnahme in jedem Fall von einem Arzt beraten. Eine Recherche im Internet ist nicht immer ausreichend.

Die empfohlene Anfangsdosis beträgt laut STADA 50 mg. Zudem sollten Sie Sildenafil STADA nicht häufiger als 1-mal am Tag einnehmen und die Tablette unzerkaut mit einem Glas Wasser einnehmen.

Wichtig: Sildenafil führt nur zu einer Erektion, wenn Sie sexuell stimuliert / erregt werden. Der Zeitraum bis zum Wirkungseintritt von Sildenafil ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Üblicherweise ist davon auszugehen, dass nach circa 30 bis 60 Minuten die Wirkung eintritt

Was sind häufige Nebenwirkungen von Sildenafil STADA?

Die Nebenwirkungen von Sildenafil STADA werden in sehr häufig, häufig und gelegentlich unterteilt. Wir möchten Ihnen nachfolgend einen groben Überblick zu den Nebenwirkungen geben. Weitere Informationen finden Sie in der Gebrauchsanweisung.

Häufige und sehr häufige Nebenwirkungen:

  • Kopfschmerzen
  • Gesichtsrötung,
  • Verdauungsstörungen,
  • Beeinflussung des Sehvermögens (einschließlich Störungen des Farbsehens, Lichtempfindlichkeit,
  • verschwommenes Sehen oder verminderte Sehschärfe),
  • verstopfte Nase und Schwindel.

Welche Alternativen gibt es zu Sildenafil STADA? 

Neben Sildenafil Stada gibt es natürlich noch weitere Alternativen an oral einzunehmenden Potenzmitteln: Zur Behandlung von Erektionsproblemen können auch Levitra (Vardenafil), Viagra (Sildenafil), das original Cialis (Tadalafil) oder Spedra (Avanafil) eingesetzt werden.

Tipp: Manche Anbieter wie de.treated.com oder 121doc.de haben Potenzmittel Probepackungen im Angebot. Diese Probepackungen beinhalten mehrere Potenzmittel in geringer Dosierung. So finden Sie schnell heraus, welches Medikament für Sie geeignet ist.

Zudem gibt es Medikamente wie Muse oder SKAT mit dem Wirkstoff Alprostadil, die Sie als Alternative in Betracht ziehen könnten. Hier unterscheidet sich die Anwendung jedoch stark. Diese Medikamente werden nicht oral eingenommen, sondern direkt in den Penis injiziert (SKAT) oder mittels Röhrchen in die Harnröhre eingeführt (Muse).

Von pflanzliche Potenzmittel möchten wir an dieser Stelle abraten – die aktuelle Studienlage zeigt keine nachweisbare qualitative Wirkung.

Als letzte Instanz kann eine Operation in Betracht gezogen werden: Sogenannte Schwellkörper-Implantate werden operativ in zwei- oder dreiteiligen Sets direkt in die Schwellkörper des Penis eingesetzt.

Michael Scheffler

Michael Scheffler

Erster Vorsitzende, Selbsthilfe-Impotenz Interessengemeinschaft

Michael hat die Gruppe gegründet. Er ist verantwortlich für Kontakte zu anderen Gruppen, Institutionen und Medien.

Quellen und weitere Literatur

  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Leitlinien für Diagnostik und Therapie der Erektilen Dysfunktion
    http://www.dgn.org/images/red_leitlinien/LL_2012/pdf/ll_82_2012_diagnostik_und_therapie_der_erektilen_dysfunktion.pdf
  • Kölner Studie zur Prävalenz (Häufigkeit) von Erektionsstörungen (2000)
    https://www.researchgate.net/publication/245698410_Die_Pravalenz_von_mannlichen_Erektionsstorungen_in_Deutschland_heute_und_in_der_Zukunft_-_The_prevalence_of_male_erectile_dysfunction_in_Germany_today_and_in_the_future_-
  • Patientenmobilität in der EU
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/p/patientenmobilitaetsrichtlinie.html § 73 des Arzneimittelgesetzes (AMG) http://www.gesetze-im-internet.de/amg_1976/__73.html
  • Sicherer Arzneimittelkauf im Internet
    https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Pharmakovigilanz/Versandhandel/_node.html
  • WHO – gefälschte Arzneimittel aus dem Internet (2010)
    https://www.who.int/bulletin/volumes/88/4/10-020410/en/
  • Zoll zum Thema Arzneimittelbestellung aus dem EU Ausland
    https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendungen-innerhalb-der-EU/Einschraenkungen/Arzneimittel/arzneimittel_node.html