viagra-generika-preise

Viagra Generika Preise 100 mg

Welche aktuellen Viagra Generika gibt es und wodurch unterscheiden sie sich vom original Viagra? Die Antworten finden Sie in dieser Übersicht. Darüber hinaus stellen wir Ihnen einen aktuellen Preisvergleich für Viagra Generika in der 100 mg Dosierung vor.

Wie unterscheiden sich Viagra Generika vom Original? 

Prinzipiell sind die größten Unterschiede zwischen Viagra und Viagra Generika der Preis und das Aussehen der Tabletten bzw. Verpackungen.

So haben die Generikaprodukte oftmals verschiedene Farben, Formen oder Aufdrucke, damit der Wiedererkennungswert bei den Kunden gewahrt wird. Auf der inhaltlichen Ebene finden sich nur Unterschiede im Bereich der Bindemittel und verwendeten Farbstoffe.

Der Hauptwirkstoff (Sildenafil) ist in beiden Fällen identisch. Der Preisunterschied ist aber, trotz desselben Inhaltsstoffes, auffallend groß.

Welcher Wirkstoff ist in Viagra und Generika enthalten?

In beiden Medikamenten handelt es sich beim Hauptwirkstoff um Sildenafil. Dieser ist der Gruppe der PDE 5 Hemmer zuzuordnen und wirkt gefäßerweiternd. Erstmals zur Bekämpfung von erektiler Dysfunktion wurde er 1998 vom Pharmaunternehmen Pfizer verwendet.

Sind Viagra Generika ebenso gut wie das Original?

Die Antwort ist ein klares ja. Der identische Wirkstoff garantiert auch die identische Qualität der beiden Medikamente. Sowohl das originale Viagra, als auch Generika, sind vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zugelassene Medikamente. Auch hinsichtlich der Wirkungsdauer beider Tabletten ließ sich kein Unterschied ermitteln.

Achtung: Die Abweichung von Generika in Bezug auf die Hilfsstoffe darf maximal 25 Prozent betragen. In der Praxis beträgt diese Abweichung meist jedoch nur etwa fünf Prozent. Dennoch können diese kleinen Unterschiede einen großen Einfluss auf den einzelnen Patienten haben. Einige Patienten vertragen daher das Original besser. Andere wiederum das von den verschiedenen Generika-Herstellern.

Welche verschiedenen Dosierungen gibt es neben der 100 mg Dosierung?

Neben der 100 mg Dosierung, welche sich auf 100 mg Sildenafil pro Tablette bezieht, gibt es außerdem 25 mg und 50 mg Einheiten. Wie auch Pfizer bieten die Generikahersteller in den meisten Fällen ebenfalls diese Dosierungen an.

Für wen ist die 100 mg Dosierung geeignet?

100 mg ist die höchste Dosierung von Sildenafil und somit die stärkste Variante.

Im Normalfall wird die Therapie mit Viagra Generika in einer Medikation von 50 mg Sildenafil gestartet. Wirkt diese nicht oder ist mit zu starken Nebenwirkungen verbunden, wird sie je nach persönlicher Reaktion verringert oder erhöht. Männer, welche unter schweren Erektionsstörungen leiden werden meist mit der 100 mg Dosierung behandelt. 

Außerdem bekommen Personen, bei denen die Behandlung mit einer geringeren Dosierung keine oder keine ausreichende Wirkung erzielte, die 100 mg Dosierung verschrieben. Bei dieser hohen Dosierung ist die Wahrscheinlichkeit, dass es zu Nebenwirkungen kommt allerdings am höchsten.

Was kosten Viagra Generika 100 mg im Vergleich zum Originalpräparat?

Wie eingangs erwähnt, ist der Preis der Viagra Generika einer der hauptsächlichen Unterschiede zum Originalpräparat von Pfizer. Viagra Generika mit 100 mg Sildenafil sind unverkennbar günstiger als Viagra selbst.

Viagra 100 mg Potenmzittel

Viagra 100 mg

  • Wirkstoff: Sildenafil
  • Wirkungsdauer bis zu 5 Stunden
  • 4 Filmtabletten: ab 134,95 €

Dadurch, dass die Generika Hersteller keine Investitionen für die Erforschung des Wirkstoffs Sildenafil tätigen müssen, können STADA, ratiopharm und Co. die eigenen Sildenafil-haltigen Medikamente deutlich preisgünstiger anbieten.

Sildenafil STADA 100 mg Viagra Generika

Viagra Generika 100 mg (Sildenafil STADA)

  • Wirkstoff: Sildenafil
  • Wirkungsdauer bis zu 5 Stunden
  • 4 Filmtabletten: ab 69,95 €

Warum sind Generika in der Regel billiger?

Der geringere Preis hat also einen recht simplen Grund. Mit dem Ablauf der Patentrechte des Wirkstoffs für das originale Medikament Viagra, wurde Sildenafil automatisch auch den Herstellern der Generika zugänglich. Diese hatten es also nicht mehr nötig in die Forschung oder Entwicklung eines eigenen Wirkstoffs zu investieren.

Die eingesparten Kosten führen schließlich dazu, dass Pharma Unternehmen ihre Generika Arzneimittel kostengünstiger auf den Markt bringen können.

Wo kann man sich Viagra Generika sicher online verschreiben lassen?

Auch online können sich betroffen Männer Viagra oder Viagra Generika verschreiben lassen. Als echte Alternative, und vor allem legale Alternative, haben sich lizenzierte Online Apotheken mit Sitz in Großbritannien durchgesetzt. Das liegt an den Telemedizin Gesetzen in England: Dort ist es legal, sich Potenzmittel online verschreiben zu lassen. Und da England derzeit noch in der EU ist, dürfen auch Deutsche Staatsbürger, dank des EU-Patientenmobilitätsgesetzes, diesen Service in Anspruch nehmen. Die Online-Klinik 121doc (der größte Anbieter in England) z. B. ist sicherlich eine gute und seriöse Anlaufstelle. 

Mehr dazu erfahren Sie auch in unserem Artikel unter: www.selbsthilfe-impotenz.org/potenzmittel-legal-online-kaufen

Dazu müssen Sie sich im ersten Schritt einen Account auf 121doc erstellen und einen Fragebogen (wahrheitsgemäß) ausfüllen. Dieser wird dann von einem zugelassenen Arzt ausgewertet. Stimmt das Krankheitsbild mit dem Beginn einer Medikation überein, wird die Bestellung in die Wege geleitet und das Medikament zu Ihnen nach Hause geschickt.

Kann ich Viagra als Generikum kaufen, auch wenn mir mein Arzt Viagra im Original verschrieben hat

Ein Wechsel vom Original zum Generikum ist möglich da der Wirkstoff identisch ist.

Gut zu wissen: Apotheker sind durch die sogenannte Aut-idem-Regel dazu verpflichtet, Ihnen ein kostengünstigeres Generikum anzubieten. Wenn Ihr Arzt Ihnen also ein Rezept für Cialis ausstellt, wird Ihnen der Apotheker (falls vorhanden) ein Generikum vorschlagen.

Fazit Viagra Generika 100 mg:

Viagra Generika sind wirkungsgleich zum Original Viagra, aber deutlich günstiger. Die 100 mg Variante wird in der Regel nur Männern mit starken Erektionsstörungen verschrieben. Falls die Nebenwirkungen bei der Dosierung von 100 mg Sildenafil pro Tablette zu stark sind, können betroffene Männer auf einen anderen Wirkstoff der Familie der PDE-5-Hemmer ausweichen.

Michael Scheffler

Michael Scheffler

Erster Vorsitzende, Selbsthilfe-Impotenz Interessengemeinschaft

Michael hat die Gruppe gegründet. Er ist verantwortlich für Kontakte zu anderen Gruppen, Institutionen und Medien.

Quellen und weitere Literatur

  • Deutsche Gesellschaft für Neurologie, Leitlinien für Diagnostik und Therapie der Erektilen Dysfunktion
    http://www.dgn.org/images/red_leitlinien/LL_2012/pdf/ll_82_2012_diagnostik_und_therapie_der_erektilen_dysfunktion.pdf
  • Kölner Studie zur Prävalenz (Häufigkeit) von Erektionsstörungen (2000)
    https://www.researchgate.net/publication/245698410_Die_Pravalenz_von_mannlichen_Erektionsstorungen_in_Deutschland_heute_und_in_der_Zukunft_-_The_prevalence_of_male_erectile_dysfunction_in_Germany_today_and_in_the_future_-
  • Patientenmobilität in der EU
    https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/begriffe-von-a-z/p/patientenmobilitaetsrichtlinie.html § 73 des Arzneimittelgesetzes (AMG) http://www.gesetze-im-internet.de/amg_1976/__73.html
  • Sicherer Arzneimittelkauf im Internet
    https://www.bfarm.de/DE/Arzneimittel/Pharmakovigilanz/Versandhandel/_node.html
  • WHO – gefälschte Arzneimittel aus dem Internet (2010)
    https://www.who.int/bulletin/volumes/88/4/10-020410/en/
  • Zoll zum Thema Arzneimittelbestellung aus dem EU Ausland
    https://www.zoll.de/DE/Privatpersonen/Postsendungen-Internetbestellungen/Sendungen-innerhalb-der-EU/Einschraenkungen/Arzneimittel/arzneimittel_node.html