vardenafil

Levitra 10 mg im aktuellen Preisvergleich [2019]

Wir stellen Ihnen hier kurz vor, was Levitra in der 10 mg Dosis aktuell kostet und wie genau sich dieser Preis zusammensetzt. Außerdem beantworten wir Ihnen noch einige Fragen zu Levitra, die uns häufig gestellt werden: 

Wirkstoff von Levitra

Bei Levitra wird, wie auch bei Viagra, ein Wirkstoff aus der Gruppe der PDE-5-Hemmer eingesetzt. Viagra setzt hierbei auf Sildenafil, Levitra hingegen auf Vardenafil. Beiden Stoffen haben gemeinsam, dass sie das Enzym „Phosphodieseterase-5“ als hemmen, damit gefäßerweiternd wirken und dafür sorgen, dass Sie die Bildung einer Erektion unterstützt und die Erektion länger gehalten wird.  

Reichen 10 mg Vardenafil oder wird eine höhere Dosierung zu einem besseren Ergebnis führen?

Die empfohlene Dosis beträgt laut Fachinformationen 10 mg. Diese Dosis wird am häufigsten verschrieben und normalerweise auch dann, wenn Sie Levitra zum ersten Mal gegen Erektionsstörungen einsetzen. 

Außer der Dosierung von 10 mg ist Levitra in den Dosierungen 5 mg und 20 mg erhältlich. Das hat den Vorteil, dass Sie je nach Wirkung und Nebenwirkung noch Ausweichoptionen haben.

Viele Männer mit erektiler Dysfunktion wünschen sich schnelle Ergebnisse und nehmen daher an, dass eine höhere Dosis auch mehr und besser wirkt. Das ist allerdings oft ein Trugschluss und der Unterschied von einer 10 mg Dosierung zur 20 mg Dosierung macht sich erfahrungsgemäß oft in stärker auftretenden Nebenwirkungen bemerkbar. 

Das zeigen auch wissenschaftliche Erkenntnisse.Eine Studie des „International Journal of Impotence Research“ fand 2004 heraus, dass die Wirkung bei Männern, die mit 10 mg dosierten Tabletten behandelt wurden, sich kaum von der Wirkung unterschied, die bei der Behandlung mit 20 mg dosierten Tabletten eintrat. 

Wann setzt die Wirkung ein und wie lange hält sie an?

Die Wirkung von Levitra setzt ungefähr nach 25 – 60 Minuten ein und hält bis zu 5 Stunden an.

Eine fetthaltige Mahlzeit im Vorfeld kann allerdings das Einsetzen der Wirkung verzögern, da Fett den Aufnahmeprozess von Levitra im Körper verlangsamt.

Bei sexueller Reizung können Sie also normalerweise spätestens nach einer Stunde Geschlechtsverkehr haben bzw. eine Erektion bekommen und behalten. Unter der Zuhilfenahme von Levitra ist Ihre Erektion zwar oft stärker, klingt aber in der Regel genauso ab wie eine normale Erektion, wenn Sie nicht weiter stimuliert werden oder einen Orgasmus hatten.

Wo liegen die Unterschiede von Levitra und Viagra?

Da beide Stoffe zu den PDE-5-Hemmern gehören, sind die Unterschiede zwischen Ihnen sehr gering. Wie eingangs erwähnt, hat Viagra mit Sildenafil einen anderen Wirkstoff und ist länger auf dem Markt. Trotz kleiner Unterschiede wirken beide Medikamente prinzipiell gleich.

Allerdings wird Levitra gerne eingesetzt, wenn Sie Diabetiker sind oder eine vorherige Einnahme von Viagra Ihnen nicht den begehrten Erfolg gebracht hat.

Gibt es Levitra-Generika?

Das Patent auf Levitra bzw. den Wirkstoff Vardenafil wurde von 2003 bis 2018 von Bayer gehalten. Seit Oktober 2018 können nun auch andere Pharma Unternehmen ihre Präparate mit dem Wirkstoff Vardenafil auf den Markt bringen. Diese Medikamente werden Generika genannt.

Levitra Generika

Levitra Generika „Vardegin“ 10 mg

  • Wirkstoff: Vardenafil
  • Wirkungsdauer bis zu 12 Stunden
  • 12 Filmtabletten: ab 164,95 €

Was kosten Levitra-Generika?

Bei der Produktion eines Generikums fallen die Forschungs- und Entwicklungskosten weg, da der Wirkstoff keinem Patentschutz mehr unterliegt. Dadurch sind Levitra Generika in der Regel deutlich günstiger als das Original.

Unterscheiden sich die Generika in der Wirkung zum Original?

Der Hauptunterschied von Original und Generikum ist der Preis. In der Wirkung sind die Präparate gleich, da sie denselben Hauptwirkstoff wie das Original, Vardenafil, haben und von denselben Aufsichtsbehörden auf Sicherheit und Wirksamkeit getestet werden, wie das Original von Bayer.

Achtung: Die Abweichung von Generika in Bezug auf die Hilfsstoffe darf maximal 25 Prozent betragen. In der Praxis beträgt diese Abweichung meist jedoch nur etwa fünf Prozent. Dennoch können diese kleinen Unterschiede einen großen Einfluss auf den einzelnen Patienten haben. Einige Patienten vertragen daher das Original besser. Andere wiederum das von den verschiedenen Generika-Herstellern.

Fazit: Levitra 10 mg

Levitra in der 10  mg Dosis ist vor allem dann für Sie geeignet, wenn Sie zum ersten Mal Mittel gegen Erektionsstörungen / die erektile Dysfunktionen nehmen oder auch besonders dann, wenn Sie an Diabetes leiden.

Da seit Oktober 2018 auch Levitra-Generika auf dem Markt sind, haben Sie zudem eine zusätzliche kostenschonende Option, die aber dieselbe Wirkung hat.

Sollten Sie für die Verschreibung von Levitra nicht extra zu Ihrem Hausarzt in die Sprechstunde wollen, können Sie einen Arzt in einer Online-Klinik wie 121doc konsultieren. Warum das legal ist, erfahren Sie in unserem Artikel unter: www.selbsthilfe-impotenz.org/potenzmittel-legal-online-kaufen

Michael Scheffler

Michael Scheffler

Erster Vorsitzende, Selbsthilfe-Impotenz Interessengemeinschaft

Michael hat die Gruppe gegründet. Er ist verantwortlich für Kontakte zu anderen Gruppen, Institutionen und Medien.

Quellen und weitere Literatur

  • Erectile Dysfunction (ED) Drugs’s Valuation is Expected to Reach US$ 2.87 Bn by the end of 2026
    https://financialexpressnow.com/2019/09/erectile-dysfunction-ed-drugss-valuation-is-expected-to-reach-us-2-87-bn-by-the-end-of-2026/
  • Levitra als Generikum seit Oktober 2018 erhältlich
    https://www.apotheke-adhoc.de/nachrichten/detail/markt/levitra-ist-generisch-pde-5-hemmer/
  • Tadalafil und Vardenafil: Vergleich
    https://www.pharmazeutische-zeitung.de/inhalt-11-2004/pharm6-11-2004/
  • Details zu Generika Medikamenten
    https://www.bfarm.de/SharedDocs/Glossareintraege/DE/G/Generika.html
  • Studie: Phosphodiesterase-5 (PDE5) Inhibitors In the Management of Erectile Dysfunction
    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3776492/